FWB Highlights

mbfw_berlin_impressions_03

Große Namen fehlten, Events wurden abgesagt – ist Berlin wirklich so langweilig? Die Fashion Week in Berlin steht in der Kritik. Ich fahre allerdings jedes Mal gerne in die Hauptstadt. Für mich persönlich ist die Modewoche immer ein Highlight, weil sie mir einfach Spaß macht. Obwohl die Front Rows aus selbst gezüchteten Promis der Fernsehanstalten bestehen und die Leute teilweise so aussehen als hätten sie den Zug nach Köln verpasst, lasse ich mich gerne von Jungdesignern inspirieren und liebe es, alte und neue Gesichter zu treffen. Ich picke mir aus dem Zirkus einfach meine Pralinen und genieße die Zeit.

In diesem Post habe ich für euch in Bildern und Random Facts festgehalten, was ich während der Modewoche gemacht habe und was mir besonders gut gefallen hat. Auf meinem Instagram-Profil seht ihr hier auch noch viele weitere Momentaufnahmen.

Meine Fashion Week in Stichpunkten:

  • Mein Auftakt war der STYLIGHT Blogger Award am Dienstag
  • Kristina Bazan getroffen, soooo ein liebes Madel, hach
  • Das erste Mal alleine Ari bnb ausprobiert – war super. Leider aber auch teurer als sonst (wegen der FW)
  • Minimalistischen Chic gab's bei: Hien Le, Isabell de Hillerin
  • Gekonnten Mustermix, Hüte und Hunde gab es bei Rike Feurstein
  • Die lässigen Looks von Paper London haben mir auch sehr gut gefallen
  • Mein absolutes Highlight war die Show von Jungdesigner Thomas Hanisch, der eine Gratwanderung zwischen Tragbarkeit und Anvant-Garde gewagt und geschafft hat
  • Das Model Jacqueline Haun solltet ihr euch merken. Jedes Mal als das Model mit dem Puppen-Manga-Gesicht über den Laufsteg lief, ging ein Raunen durch die Menge
  • Ich in der ersten Reihe neben Micaela Schäfer und ihrer riesigen Frisur, die mir fas den Hut vom Kopf gerissen hat
  • Zwischendurch bin ich dann noch schnell im Blogger Bazaar Loft bei den bezaubernden Mädels Tanja, Lisa und Lena vorbei gefahren. Hier haben wir gemeinsam mit der Marke Filippa K ein Outfit fotografiert, das ich noch posten werde
  • Ich habe während meiner Berlin-Tage die neuen Lip Lacquer von Astor getestet, was ihr bei Instagram verfolgen konntet. Unter #styleliplacquerfw habe ich die vielfältige Farb-Range quasi live im Zelt ausprobiert
  • Habe mich super über den Uber-Aktionscode für zehn kostenlose Fahrten gefreut, der aber so gut wie nie benutzt werden konnte, weil kein Uber POP gefahren ist -.-"
  • Es war super die Blogger von Goldschnee, Hey Lila Hey, Love & Urban, Overdivity, Leni from the Blog, Bekleidet, The Fancy Lifestyle Of und außerdem die liebe Saskia von Vintage Parrot und die Lieben von Styleranking wiederzusehen (ich habe bestimmt viele vergessen, sorry <3)
  • Kennen gelernt habe ich u.A. die Blogger von Nachgestern, Luxxefashionblog, Ohh Couture (obwohl wir festgestellt haben, dass wir uns schon einmal bei Michalsky gesprochen hatten <3), Nova Lana Loves, Stylingliebe, Anna_Lui uvm.
  • Ich bin wirklich verliebt in den tollen Döner-Mann in der Nähe der Gerichtstraße, der mir mitten in der Nacht noch einen super Salat gemacht hat, that's it

mbfw_berlin_impressions_08
mbfw_berlin_impressions_05a
mbfw_berlin_impressions_06
mbfw_berlin_impressions_07
mbfw_berlin_impressions_01a
mbfw_berlin_impressions_04
mbfw_berlin_impressions_09
mbfw_berlin_impressions_02
mbfw_berlin_impressions_10
*Danke an Astor für die Unterstützung dieses Posts

4 comments

  1. Esra

    Ui danke für die Erwähnung, mega lieb!!! <3
    Und Apropos Uber: es funktioniert nicht. EIn Riesenscheiß! Damals beim Blogger Bazaar in München hatten wir auch einen Gutschein und ich habe den Fehler gemacht, dass ich mich darauf verlassen habe. Am Ende stand ich kurz vor der Veranstaltung ohne Auto da, weil Ubers alle nicht verfügbar waren.
    Also musste ich mit dem normalen Taxi fahren und selber zahlen. FAIL!
    lg
    Esra

    Antworten
    1. Vicky

      Ja, das ist echtmist. Ein Aktionscode ist ja toll, aber wenn man ihn nicht einlösen kann, denkt man ja automatisch für alle weiteren Fahrten: Uber - funktioniert eh nicht. Total schade.

      Antworten
Switch to English version

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Oder .