Diese 5 Shopping-Fehler habe ich mir abgewöhnt

vicky wanka, jeans, denim, parka, hacks, haare, beachwaves, fashion week

Obwohl ich einen erfolgreichen Modeblog schreibe und euch so oft es geht versuche, mit meinen Looks eine Inspiration und Freude zu sein, muss ich zugeben: Es gab auch Zeiten, in denen ich nicht so zielstrebig geshoppt habe wie heute.

Ich habe oft zu viel Geld für Sachen ausgegeben, die ich nach einigen Tagen doch nicht mehr so cool fand. Oder der Klassiker: Schuhe gekauft, die im Laden noch gepasst haben und auf der Straße auf einmal drückten.

Zugegeben, ich habe unzählige Shopping-Schiffbrüche erlitten. Aber vor allem habe ich aus diesen Fehlern gelernt und die folgenden fünf Shopping-Fehler über Bord geworfen:

ICH HABE AUFGEGEBEN...

...KLEIDUNGSSTÜCKE ZU TRAGEN, DIE AN ANDEREN GUT AUSSEHEN

Es gibt ja diese Teile, die man bei anderen sieht und dann sofort denkt: "DAS brauche ich auch!". Auch ich kenne diese Situation und auch ich musste irgendwann feststellen, dass mir der Style leider nicht so gut steht wie die Person, von der ich mich habe inspirieren lassen. Stattdessen, versuche ich aus jedem Look einen "Vicky-Look" zu machen. Und das solltet ihr auch: Euren eigenen Style kreieren mit besonderen Teilen, in denen ihr euch rundum wohl fühlt und die unverkennbar zu euch gehören. Pieces mit absoluten "Da mach ich meinen Look draus"-Potential sind folgende:

...IN TREND-PIECES ZU INVESTIEREN, STATT AUF KLASSIKER ZU SETZEN

Es gibt sie, Trends. Und obwohl ich den ein oder anderen immer wieder verächtlich über die Mode und ihre aktuellen Trendteile schnaufen höre, lasst euch gesagt sein: Selbst die Jeans, die ihr im Schrank habt, war irgendwann mal ein Modetrend und ist es immer noch, da sie sonst gar nicht zu kaufen wäre. Nichts desto trotz habe ich sowohl bei Taschen als auch bei Kleidung (mit wenigen Ausnahmen) angefangen, nach Pieces Ausschau zu halten, die Klassikerpotential haben. Und das super, super tolle an der aktuellen Mode ist gerade, dass Evergreens mit aktuellen Trends wie Rüschen, Patches und Mustern aufgepeppt werden. Ich habe euch eine Auswahl an Klassikern zusammengestellt, die immer noch einen aktuellen Trend aufgreifen – das T-Shirt mit Statement, den Hoodie mit Ruffles usw.

ICH HABE AUFGEHÖRT, DIREKT DIE ETIKETTEN ABZUTRENNEN

Kaum war das Teil gekauft, musste ich es sofort tragen. Vor lauter Euphorie konnte ich es gar nicht mehr abwarten, das neue Kleidungsstück zu kombinieren. Das habe ich nicht nur einmal bereut. Die Möglichkeit, es zurückzugeben war dann natürlich vertan. Inzwischen kaufe ich Dinge ein, behalte sie zu Hause, trage sie Probe und lasse sie einige Tage bei mir liegen. Wenn sie mir dann immer noch gefallen, behalte ich sie. Wenn nicht, bringe oder schicke ich sie zurück. Die folgenden Teile habe ich mir übrigens vor kurzem gekauft und das Etikett davon abgeschnitten :-)

...JEANS ZU SHOPPEN, WENN ICH GERADE SUPER IM TRAINING BIN

Man kennt es doch: Wir waren jeden Tag beim Sport, haben Salat gegessen, Bowls gemacht, auf Fast Food verzichtet und dann überkommt uns die Lust zu shoppen! Großer Fehler... Denn das eingespeicherte Wasser und kleine Pölsterchen, welche sich in den letzten Tagen verflüchtigt haben, kommen in der Regel wieder. Zumindest ist es bei mir so: Hosen, die ich in besonders sportlichen und gesunden Phasen kaufe, passen mir in einer Netflix und Fast Food intensiven Zeit nicht mehr ganz so gut. Deswegen habe ich eine Auswahl an weiten Jeans für euch zusammengestellt, die in der Regel immer passen sollten:

...UNPRAKTISCHE SCHUHE ZU KAUFEN (AUTSCH!)

Obwohl ich High Heels super ästhetisch finde, dankt es mir mein Fußbett, wenn ich Sneaker trage. Und das schöne dabei: Die aktuelle Schuhmode hat die flache Sohle absolut ausgehfähig gemacht! So ist es absolut okay zum Hosenanzug oder schicken Kleid klobige Boots oder lässige Sneaker zu kombinieren. Auch in Sachen Sandalen gibt es unzählige, stylische Modelle. Ich habe euch mal eine kleine Auswahl rausgesucht:

ÜBRIGENS: VERPASST KEINE AKTUELLEN UPDATES UND FOLGT MIR BEI INSTAGRAM (KLICKT)

instagram, vicky wanka

7 comments

  1. Tschok

    Jaaa das mit den Klassikern kann ich so nachvollziehen - zum Beispiel bei Taschen: lieber investiere ich in eine Tasche die ich jahrelang tragen kann, anstatt in ein Trend-Piece das nächste Season schon in deinem Schrank vergammelt <33 Love, Tschok www.thedetsornfactory.com

    Antworten
    1. Vicky

      Da hast du recht! Ich hatte mal eine Monki-Tasche für 15 Euro, die ich jahrelang getragen habe. Da konnte ich alles reinstopfen. Designertaschen trage ich weniger im Alltag als vielmehr zu Terminen oder für Fotos.

      Antworten
    1. Vicky

      Hey liebe Jenny, meinst du den grauen Pulli mit den Rüschen? Finde den auch super kuschelig und trotzdem stylisch :-) Das ist in Berlin während der Fashion Week gewesen. Wann wird's endlich Sommer in Hambuich...?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Oder .