1,5 Jahre nach der Aknetherapie | Hautbild wieder herstellen

Viele Jahre hatte ich mit unreiner, fettiger und gereizter Haut zu kämpfen. Das Problem konnte ich ziemlich oft mit guter Ernährung und Sport in den Griff bekommen. Disziplin war also angesagt. Allerdings hat es mich dann irgendwann „richtig“ erwischt: Akne!

NACH DER AKNE-THERAPIE

In einigen vorherigen Posts und Videos habe ich ausführlich über meine Leidensgeschichte berichtet. Nach beendeter Akne-Therapie (mehr zu meiner Akne-Therapie) waren die Entzündungen zwar verschwunden. Aber es blieben einige Makel, die so einfach nicht wieder verschwinden wollten. Toi, toi, toi habe ich nicht großartige Narben (bis auf wenige Ausnahmen) behalten, sondern eher so eine Art „Dellen“-Gewebe entwickelt. Die Haut ist an den Stellen, an welchen die Entzündungen und Knoten sehr tief waren, eingefallen und dellig. Außedem wirkt meine Haut fahl, eingefallen und irgendwie "müde". Der Glow ist verschwunden. Ich bin zwar happy darüber, dass die Entzündungen weg sind. Aber an mein neues Hautbild kann ich mich nicht so richtig gewöhnen, weshalb ich mich auf die Suche nach Lösungen begeben habe, um es wieder zu verbessern, es frischer und strahlender wirken zu lassen.

BEHANDLUNG DES VERNARBTEN UND KAPUTTEN GEWEBES

Ich habe zwei Behandlungen nach der Akne-Therapie ausprobiert, die ich in diesem Post genauer erläutere:

  • Fruchtsäurepeeling
  • Hyaluron-Behandlung

DAS FRUCHTSÄUREPEELING

Für das Fruchtsäurepeeling geht ihr zum Dermatologen, der euch vorher berät, ob ihr für diese Behandlung in Frage kommt. Während der Behandlung wird eine hochkonzentrierte Fruchtsäure auf die Haut aufgetragen, deren Konzentration mit jeder Sitzung erhöht wird. Dabei liegt der Hauptfokus auf der Reduktion von Pigmentstörungen und Hautunreinheiten. Auch Narben können hierdurch abgemildert werden. Das Peeling wirkt in den oberen Hautschichten, beschleunigt ihre Regeneration und sorgt somit auch dafür, dass erste Fältchen abgemildert werden. Mich hat vor allem die regenerierende Wirkung interessiert, weil ich mir erhofft habe, dass meine Haut wieder an Frische gewinnt und Dellen reduziert werden.

VOR DER ERSTEN BEHANDLUNG

Etwa zwei Wochen vorher muss ich meine Gesichtshaut auf das anstehende Fruchtsäure-Peeling vorbereiten, indem ich eine bestimmte Creme benutze, in welcher AHA gering dosiert ist. Die sogenannte alpha-Hydroxy-Säure (Acid in Englisch) wird später in einer deutlich höheren Konzentration von dem geschulten Hautarzt aufgetragen.

DIE BEHANDLUNG

Die Behandlung wird von einem extra geschulten Dermatologen durchgeführt. Ihr geht mehrere Termine zur Behandlung (ca. 7 Mal). Jedes Mal werden die Konzentration der Säure und die Auftrage-Dauer gesteigert. Dabei verspüre ich ein leichtes Kribbeln und Brennen, das immer etwas intensiver wird. Nach wenigen Minuten wird die Fruchtsäure neutralisiert und von der Haut entfernt. Danach ist sie in der Regel leicht gerötet und kann die Tage darauf wenig bis stark schuppen oder brennen.

Kosten: Variieren von Arzt zu Arzt, in der Regel zwischen 50-100 Euro pro Sitzung. Außerdem braucht ihr vor und während der Behandlung spezielle Cremes. Insgesamt solltet ihr also ungefähr zwischen 500 - 700 Euro einkalkulieren.

WAS HAT MIR DAS FRUCHTSÄUREPEELING BEIM ARZT GEBRACHT?

Meine Haut wirkt nach den Behandlungen frischer, Poren wirken verkleinert und zarte, erste Fältchen wirken abgemildert. Außerdem wirkt der Teint frischer und ich habe für einige Zeit Ruhe vor Mitessern und kleinen Pickelchen, die bei mir auch nach der Akne-Therapie noch ein Thema sind. Auf lange Zeit gesehen hat mein Hautbild aber wieder an Frische verloren und die Dellen sind immer noch deutlich sichtbar.

DIE HYALURON-BEHANDLUNG

Ich habe durch eine Bloggerin das erste Mal von der Profhilo-Behandlung gehört. Soweit ich weiss, hatte sie nie ernsthafte Hautprobleme oder Dellen/Narben. Allerdings wirkt ihr Hautbild nach der Behandlung super fresh und ganz natürlich erholt, weshalb ich sie darauf angesprochen habe. Sie erzählt mir von der Profhilo-Behandlung und ich habe direkt angefangen, mich darüber zu informieren. Hierbei handelt es sich um eine Hyaluronsäure-Behandlung, die durch Injektion durchgeführt wird und das Hautbild erstrahlen lassen soll, da sie in den tieferen Hautschichten wirkt und somit die Haut buchstäblich von innen strahlen lässt.

WAS GENAU IST PROFHILO?

Profhilo ist ein Anti-Aging Behandlungskonzept, das gegen müde, feuchtigkeitsarme und erschlaffte Haut wirken soll. Die Zusammensetzung der Textur soll stimulierend auf die körpereigene Hyaluronsäure-Produktion wirken und die Bildung von Elastin und Kollagen positiv beeinflussen. Es wird eine glattere und straffere Haut versprochen.

DIE BEHANDLUNG

Ich habe mich gefragt, ob mein trockenes, abgeschlafftes Hautbild, das nach der Therapie zurück geblieben ist, durch diese Behandlung erstrahlen und so ihr jugendliches Aussehen zurück erhalten könnte. Wie bereits erwähnt, stören mich außerdem die Dellen, die nach der Akne zurück geblieben sind.

Es wurde mir eine Praxis in München empfohlen. So habe ich Termine, die ich dort habe, direkt mit meinem ersten Profhilo-Termin verbunden. Insgesamt stehen zwei Behandlungen an. An jeweils fünf biometrischen Punkten auf jeder Gesichtshälfte wird Profhilo mit einer Spritze injiziert. Vor der Behandlung bin ich total nervös. Die Behandlung geht allerdings total schnell, ist aber auch für mich als eigentlich Spritzen unempfindliche Person etwas unangenehm und brennend. Aber direkt nach den Pieksern tut schon nichts mehr weh und ich sehe bereits die Auswirkung auf die Dellen.

DAS ERGEBNIS

Direkt nach der ersten Behandlung habe ich die aufpolsternde Wirkung und das sehr natürlich wirkende Ergebnis der Injektionen gesehen. Mein eingefallenes Hautbild wirkt deutlich frischer und strahlender. In einem Zeitraum von einem Monat hat sich die Wirkung noch verstärkt, da erst nach und nach die körpereigene Hyaluronsäure-Produktion angekurbelt wird. Nach vier bis sechs Wochen steht übrigens die zweite Behandlung an. Das Vorgehen ist genau das selbe wie beim ersten Mal: An fünf Punkten auf jeder Gesichtshälfte wird die Hyaluronsäure injiziert und entfaltet ebenfalls in den darauf folgenden Wochen ihre volle Strahlkraft. Ihr müsst es euch so vorstellen, dass die Säure in Hautschichten kommt, in die sie durch das Auftragen von Cremes nie kommen würde und dort die Haut stimuliert selber Elastin und Kollagen, sowie Hyaluron-Säure aufzubauen.

Kosten: Bei meiner Ärztin in der Praxis von Dr. Lukowicz kostet eine Behandlung 400 Euro. Ihr braucht zwei Behandlungen, sprich 800 Euro für alle Behandlungen.

FAZIT

Fakt ist: Alles, was ich ausprobiert habe, geht ins Geld. Ein Fruchtsäurepeeling kostet pro Behandlung schon 'mal zwischen 50 und 100 Euro. Es bedarf mehrere Sitzungen, in denen die Konzentration der Säure langsam gesteigert wird. Und auch die Profhilo-Behandlungen kosten pro Sitzung (zwei Sitzungen braucht ihr) rund 400 Euro, wodurch ihr am Ende auf 800 Euro kommt. Deswegen solltet ihr vorher definitiv mit dem behandelnden Hautarzt sprechen, was für euch in Frage kommt und was für euer Hautbild Sinn ergibt, um nicht unnötig Geld auszugeben.

Bei mir ist es so, dass ich bereits vor einigen Jahren eine Fruchtsäure-Kur habe machen lassen und ich dadurch einige Zeit von Mitessern und kleinen Pickelchen befreit war. Als ich nach der Akne-Therapie wieder kleine Pickelchen bekommen habe, habe ich ohne zu zögern direkt wieder eine Fruchtsäure-Kur durchführen lassen. Die bereits erwähnten Dellen in der Haut sind tatsächlich etwas abgemildert worden. Müsste ich eine Prozentzahl angeben, würde ich sagen, dass sie um 10% besser geworden sind. Ich habe allerdings keine Wunder erwartet und auf Dauer wirkte das Hautbild leider weiterhin schal und trocken.

Als ich dann von der Profhilo-Behandlung gehört habe, die das schale Hautbild wieder erstrahlen lassen sollte, habe ich natürlich gehofft, dass durch die Injektionen nicht nur das durch die Akne-Tabletten trockene Hautbild wieder feuchtigkeitsdurchflutet wird, sondern auch den Dellen entgegen wirkt. Und genauso war es auch. Müsste ich hier eine Prozentzahl angeben, die die Besserung der Dellen angibt, würde ich sagen, dass sie um 80% besser geworden sind. Ich denke, um das Dellen-Gewebe noch besser zu behandeln, müsste ich drei Sitzungen durchführen lassen. Die tieferen Narben sind nach wie vor deutlich sichtbar. Da Profhilo aber ursprünglich kein Akne, sondern ein Anti-Aging Behandlungskonzept ist, bin ich unterm Strich mit dem tollen Nebeneffekt, dass die Dellen so großartig abgemildert wurden, sehr zufrieden. Allgemein wirkt das Hautbild deutlich frischer und die tiefsitzende Trockenheit der Haut ist deutlich gebessert.

4 comments

  1. Sarah

    Liebe Viki, ich selber habe zwar das Glück,eine recht unkomplizierte Haut zu haben und möchte daher nicht anmaßend wirken,wenn ich mich trotzdem jetzt äußere (nur das schon mal vorweg gesagt). Es gibt ja einige Beiträge zu diesem Thema und wenn ich sie lese denke ich immer,dass du darunter leidest,weil deine Selbstwahrnehmung diesbezüglich eine andere ist als die Fremdwahrnehmung!Du bist eine hübsche Frau,die sich trotz der Diagnose "Akne" NICHT weniger attraktiv,schön o.ä. fühlen muss (wie übrigens alle anderen Betroffenen auch nicht!).Das wollte ich einfach mal loswerden. Ich wünsche dir ein entspanntes Wochenende,Gruß,Sarah PS: Und der "Glow" deiner Haut ist nicht verschwunden (wie du schreibst),du hast ein offenes und strahlendes Gesicht (wo wir wieder beim Thema Eigen-und Fremdwahrnehmung sind...)!

    Antworten
    1. Vicky

      Danke für deine lieben Worte. Meine Haut war aber tatsächlich ganz, ganz schlimm. In einem meiner Videos zeige ich auch ein Bild. Ich habe früher auch nie verstanden, warum Akne so unsicher machen kann, bis ich sie selbst hatte. Ich habe wirklich sehr stark darunter gelitten. Auch nach der Therapie ist meine Haut nicht wie vorher, weshalb ich bestimmte Maßnahmen ergriffen habe, die ich im Post erläutere. Aber vielen Dank für deine aufbauenden Worte :-)

      Antworten
  2. Amelie

    Interessanter Beitrag! :) Ich selbst bin zwar von Akne immer verschont geblieben, wenn ich aber mal einen Pickel hatte, dann unter der Haut und noch mindestens 2-4 Monate als kleine Narbe/Pigmentstörung sichtbar. Das hat mich immer kolossal genervt, weshalb ich auch Fruchtsäure ausprobiert habe. Das hat mir ganz gut geholfen. Mittlerweile verwende ich für eine ebenmäßigere, prallere Hauttextur einen Dermaroller. Vielleicht wäre das auch etwas für dich? Auf meinem Blog ist ein Artikel dazu, falls es dich interessiert. Liebe Grüße, Amelie

    Antworten
    1. Vicky

      Liebe Amelie, danke für die Anmerkung. Ich habe mir deinen Beitrag angeschaut und mich auch schon schlau gemacht. Mich interessiert das Thema sehr. Wo hast du denn die Desinfektionssachen gekauft? Ich werde den Roller definitiv ausprobieren.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Oder .